Aktuelles der Kategorie „Club of Rome“

Spendenlauf

Auch in diesem Jahr fand vor kurzem ein Spendenlauf an der Alster statt. Alle Schüler der Unter- und Mittelstufe nahmen mit großem Engagement teil. Im Gegensatz zu letztem Mal war das Wetter nicht perfekt, sondern der Regen gewann die Überhand. Daher gebührt allen Läufern unser Respekt. Zwischendurch waren wir kurz davor, den Spendenlauf abzubrechen, da …
› weiterlesen

Den Garten Eden retten

Der Philosophie-Kurs der neunten Klassen steht auf dem Ida-Ehre-Platz in der Hamburger Innenstadt und demonstriert für den Virunga-Park: An Info-Postern wird Passanten erklärt, warum gerade dieser Park so wichtig ist und wie komplex die Probleme sind, die sich den Rangern vor Ort stellen. Wir sammeln Unterschriften gegen die von der Regierung in Kinshasa immer noch …
› weiterlesen

Wir suchen Kameras für unsere Virunga-Aktion – Abgabe am Adventsfest

Wir sammeln auf dem Adventsfest alte Handys und  funktionsfähige Digitalkameras mit Ladegerät – gut wäre, wenn auch Speicherchip, USB-Kabel und Gebrauchsanweisung dabei wären.   Virunga braucht unsere Hilfe Virunga, der artenreichste Nationalpark Afrikas, ist in vielfacher Weise bedroht. Eine Mafia macht Millionengewinne, indem sie unzugängliche Waldgebiete rodet und zu Holzkohle verarbeitet. Bügerkriegsmilizen unterschiedlicher Parteien finanzieren …
› weiterlesen

Jahreskonferenz der Club-of-Rome-Schulen – Erziehung zum nachhaltigen Umgang mit unserer Welt

Die diesjährige Tagung der Club-of-Rome-Schulen fand vom 11. bis 13. November in Hamburg statt. Unsere Schülerbeauftragten Sophia Ziese und Niklas Schmidt-Burgk, Frau Rake für die Elternschaft und Herr Trucks aus dem Kollegium konnten an den hoch interessanten Vorträgen und Diskussionen teilnehmen. Die Delegierten der 16 CoR-Schulen Deutschlands konnten viel voneinander und miteinander lernen. Jetzt dürfen …
› weiterlesen

Bäume ausreißen für die Natur

Muss manchmal sein! Moore, Heiden und Trockenrasen sind in Deutschland selten geworden. Und mit ihnen all die besonders angepassten Pflanzen und Tiere, die nur hier überleben können, weil sie an anderen Standorten von Konkurrenten verdrängt werden. Ließe man der Natur hier freien Lauf, dann würden sich diese Flächen im Laufe weniger Jahre durch eingetragene Birken- …
› weiterlesen