Aktuelles der Kategorie „Bildende Kunst“

Kunstprofiler führen „Common Purpose“ zu „Corbijn. The Living and the Dead“

Am Montagabend, 17.9., haben 26 Kunstprofiler vom WG und acht Kunst-AG-ler vom Johanneum die Mitglieder von „Common Purpose“ durch die Corbijn-Ausstellung im Bucerius Kunst Forum (BKF) geführt. Die gemeinnützige GmbH fördert bundesweit Nachwuchskräfte und gastierte zum wiederholten Mal am Rathausmarkt. Mit von der Partie waren prominente Gäste aus Wirtschaft und Politik. Im Vorwege wurde mit …
› weiterlesen

„Blick hinter die Kulissen“: S3-Kunstprofiler „Backstage“ im Bucerius Kunst Forum (BKF)

Was geschieht eigentlich in den Hinterzimmern, die sich jenseits der „Schokoladenseite“ befinden, welche die Ausstellungsbesucher zu Gesicht bekommen? Am Freitag vor den Herbstferien haben Prof. Dr. Andreas Hoffmann, Geschäftsführer und Programmleiter „Kunst und Kultur“ der „ZEIT-Stiftung“ und seine Assistentin, Lena Schütte, die Kunstprofiler des 3. Semesters zu einem „Blick hinter die Kulissen“ eingeladen. Anhand des …
› weiterlesen

Bericht über „Schüler führen Schüler“ bei Hamburg schnackt

Bei Hamburg schnackt – Das Herz unserer Stadt ist ein toller Artikel erschienen, in dem die Zusammenarbeit unseres Kunstprofils mit dem Bucerius Kunst Forum vorgestellt wird. Den ganzen Artikel kann man hier lesen: Kunst lehren und lernen: Schüler im Bucerius Kunst Forum

Street Art in der „Golden Hands Gallery“

Am Mittwoch, 1.11.2017, hat das Kunstprofil S1 die „Golden Hands Gallery“ besucht. In der Kunstgalerie von Isabella Augstein wurde die Ausstellung „Secondary Market“ von dem Street-Art-Künstler Cleon Peterson gezeigt. Die Galeristin hat uns über ihre Tätigkeit unterrichtet. In der Galerie werden nur Künstler aus dem Bereich „Post Graffiti“ ausgestellt, das heißt, dass diese Künstler Street …
› weiterlesen

Der „Betende Knabe“ bekommt einen Doppelgänger

Stand er vor einigen Jahren noch in der Pausenhalle, begrüßt der „Betende Knabe“ jetzt schon seit ein paar Jahren unserer Besucher vor dem Eingang des Schulbüros. Die Figur wurde, wie die lateinische Inschrift verrät, von ehemaligen Schülern zum 25-jährigen Schuljubiläum gestiftet – also vor 111 Jahren. Es handelt sich um die Bronzekopie eines griechischen Originals, …
› weiterlesen

Exkursion zur „Dieter Roth Foundation“ am 8. September 2017

Wer am WG kennt den Künstler Dieter Roth? Dieter Roth war in unmittelbarer Nachbarschaft zum WG tätig, man kann vom Garten des Kapheneion hinschauen. Aber auch in der Abteistraße am Klosterstern ist sein Privatmuseum sehr nah. Wer vor zehn Jahren ein Werk erworben hat, kann sich jetzt über die zehnfache Wertsteigerung freuen – zweifellos ein …
› weiterlesen

Skischanze, Bundeswettbewerb: Preisverleihung in Berlin

Schülerwettbewerb „IDEENsprINGen“ – Ingenieurkammern zeichnen in Berlin die besten Ingenieurtalente aus   Insgesamt wurden ca. 1.800 Modelle von ca. 4.800 Schülern beider Alterskategorien bei den Ingenieurkammern der Länder eingereicht. David, Julian und Samin haben einen sehr schönen 5. Preis beim Bundeswettbewerb in der Altersgruppe bis Klasse 8 erreicht. Dies ist eine große Anerkennung ihrer Leistung. …
› weiterlesen

Live und in Farbe – Schüler führen das Kollegium

„Live und in Farbe – Schüler führen Schüler“ ist am Wilhelm-Gymnasium seit einigen Jahren ein fester Bestandteil des Kunstprofils. In Kooperation mit dem Bucerius Kunst Forum führen die Oberstufenschüler andere Schüler in kleinen Gruppen durch die wechselnden Ausstellungen. Doch nicht nur Schüler, sondern auch Lehrer: So führten wir, die Kunstprofiler der S2 und S4, am …
› weiterlesen

Schülerwettbewerb Ideenspringen – Auszeichnungen für junge Ingenieurtalente vom WG

Die Sieger des Schülerwettbewerbs „IDEENsprINGen“ der Hamburgischen Ingenieurkammer – Bau stehen fest und wurden in der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen ausgezeichnet. In diesem Jahr sollten die Schüler eine Sprungschanze planen und als Modell bauen. Das Skispringen ist neben anderen Sportarten eine der ersten Wintersportdisziplinen. Dazu braucht es geeignete Sprungschanzen. Es ist Aufgabe von Ingenieuren, …
› weiterlesen

Mit der S-Bahn nach Venedig

Die Klasse 3b tauchte im Dezember in die italienische Lagunenstadt ein, führte ernsthafte Gespräche mit Gymnasiasten und kam der Rialtobrücke ganz nah. Nur 13 Minuten S-Bahnfahrt trennte in den vergangenen Wochen Wilhelmsburg von Venedig. Wer glaubt, um einen Eindruck von Venedig zu erhalten, müsse man mehr als 1000 km reisen, irrt gewaltig. Im Bucerius Kunstforum, …
› weiterlesen